Bindeanleitung*CDC Flash Emerger*

Veröffentlicht auf von Kalle

CDC Flash Emerger

von Karl-Heinz Kaulig

Material:


Haken: Schrimphaken Kamasan oder TMC Gr.14-18
Faden: Dyneema oder Powersilk
Körper: Spectraflash Hair
Sichthilfe: Polycelon Gelb
Thorax: CDC Schwarz gefärbt
Hechel: CDC Schwarz gefärbt

 

 

Bild (1)
Wenn wir mit unserer Grundwicklung am Ende des Hakenbogens angekommen sind,
binden wir einen Streifen Spectraflash ein.

 

Bild (2)
Wir führen nun den Bindefaden wieder zurück zum Hakenöhr, und binden einen
2-3 mm breiten Streifen gelbes Polycelon ein.

 

Bild (3)
Jetzt klappen wir den nach oben stehenden Polystreifen zurück, und legen ihn
mit ein paar Wicklungen fest.
Damit haben wir jetzt unsere Sichthilfe und gleichzeitig die Basis für
unsere Parachute Hechel geschaffen.
Dann schneiden wir den Rest kurz ab, und überwickeln das auf dem
Hakenschenkel verbliebene Polycelon so das sich ein konischer Körper bildet.

 

Bild (4)
Der nächste Schritt ist den Bindefaden wieder zum Ende des Hakenbogens zu
führen.
Dann winden wir das Spectraflash gleichmäßig bis zur Sichthilfe, danach
wickeln wir den am Hakenbogen verbliebenen Bindefaden mit 5-6 Wicklungen Richtung
Sichthilfe um das Spectraflash zu sichern.

 


Bild (5)
Nun spleißen wir den Dyneema Faden auf, und schieben einige vom Kiel
getrennte CDC Fibern in den Faden. Dann verdrallen wir die Fiebern durch zügiges
drehen des Bobbins zu einem Strang.

 

Bild (6)
Mit dem gerade entstandenen CDC Strang bilden wir nun den ersten Teil vom
Thorax.
Wichtig ist es bei jeder Wicklung die CDC Fibern mit der freien Hand
gleichmäßig nach hinten zu streichen, um sie nicht zu überwickeln.
Dann kürzen wir noch die zu langen Fibern etwas ein.

 

Bild (7)
Dann binden wir noch einige kurze Streifen Spectraflash zwischen Thorax
und Sichthilfe ein.

 

Bild (8)
Als nächstes trennen wir die Fibern einer mittelgroßen CDC Feder vom Kiel,
und geben sie mit der Materialklammer in den vorher aufgespleißten Faden.
Dann verdrallen wir die Fiebern durch zügiges drehen des Bobbins zu einem
Strang.

 

Bild (9)
Jetzt winden wir den CDC Strang um unsere Polycelon Sichthilfe, auch bei
diesem Bindeschritt ist es wichtig die CDC Fibern bei jeder Wicklung mit der
freien Hand nach oben zu streichen um sie nicht zu überwickeln.

 

Bild (10)
Zum Schluss spinnen wir noch etwas CDC Dubbing auf den Faden, und bilden
damit den restlichen Thorax.
Wer möchte kann nun noch die zu langen Hechelfibern einkürzen, um einen gleichmäßigen
Hechelkranz zu erhalten.
Nun noch der Kopfknoten und...

 

Bild (11)
fertig ist die Fliege.


Bild (12)
Die Fliege von vorne


Viel Spaß beim nachbinden.

 

Veröffentlicht in Bindeanleitungen

Kommentiere diesen Post